Als Folge der COVID-19 Pandemie werden FFP2 Masken und einfache Mund-Nasen-Schutz Masken (MNS) auch in Europa vermehrt in der Öffentlichkeit verwendet. In einigen Ländern ist das Tragen in bestimmten Situationen sogar Pflicht für die Bürger. Wir gehen hier auf die unterschiedlichen Typen wie FFP2 Masken, Atemschutzmaske und Mund-Nasen-Schutz sowie ihren Verwendungszweck ein und zeigen Ihnen einige Bezugsquellen für FFP2 und MNS Masken. Außerdem geben wir Ihnen konkrete Tipps, wie sie einen einfachen Mund-Nasen-Schutz sogar selber nähen können.

Mund-Nasen-Schutz (MNS), OP-Maske

Diese einfache Form sieht man derzeit sehr häufig in Europa in der Öffentlichkeit. Vor COVID-19 wurde dieses Accessoire bei uns vor allem von asiatischen Touristen verwendet.

Bei dieser einfachen Form geht es darum, beim Atmen und Husten keine mikroskopischen Tröpfchen an die Umgebung abzugeben. Diese Tröpfchen können Krankheitserreger enthalten, wenn man selbst infiziert ist. Häufig merken die Betroffenen von der Infektion offenbar gar nichts oder erkranken erst später.

Diesem Zweck dienen auch sogenannte OP-Masken, wie sie von Chirurgen und medizinischem Personal schon lange bei Operationen getragen werden. Auch hier soll eine Infektion der OP-Wunde durch Tröpfchen aus der Atemluft des Arztes und des Personals verhindert werden.

Der einfache Mundschutz dient also vor allem dem Schutz der anderen. Wenn solche Masken von vielen in der Öffentlichkeit getragen werden, kann das nach aktuellem Wissensstand die Ausbreitung von Krankheiten wie COVID-19 bremsen, da die Ansteckungsrate verringert wird. Abstand halten hilft zusätzlich, genauso wie regelmäßiges Händewaschen.

In zahlreichen Ländern ist das Tragen solcher Masken derzeit Pflicht, z.B. im Supermarkt oder in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Wir haben einige Anbieter auf Amazon für Sie herausgesucht.

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 4.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Atemschutzmaske FFP1-3, N95-Atemschutzmasken

Eine FFP-Maske ist eine Feinstaubmaske (filtering face piece, FFP), die der europäischen Normen EN 149 entspricht. Dabei werden drei Klassen unterschieden, eben FFP1, FFP2, und FFP3.

Die drei Abstufungen beziehen sich auf das unterschiedliche Filtervermögen der Masken. Sie haben daher auch unterschiedliche Verwendungsbereiche, FFP2 Masken dienen dem erhöhten Schutz von Träger und Kontaktpersonen, FFP3 Masken werden aktuell vor allem im medizinischen Bereich und im Rettungswesen eingesetzt.

FFP2 Masken für erhöhten Schutz vor COVID-19

FFP2 Masken bieten einen erhöhten Schutz vor COVID-19 Infektionen, da sie nach aktuellem Wissensstand die allermeisten Partikel und Tröpfchen aus der eingeatmeten Lift ausfiltern. Sie können das wesentlich besser als ein einfacher Mund-Nasen-Schutz (MNS-Maske) und sind daher aus medizinischer Sicht vorzuziehen.

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 5.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Es sind Masken nach FFP-Klassifikation nicht einfach nur “besser” als simple Einwegmasken (Mund-Nasen-Schutz), sie haben auch eine zusätzliche Funktion:

FFP-Masken haben im Unterschied zu einfachen OP-Masken vor allem den Zweck, auch den Träger selbst zu schützen und Schadstoffe oder Krankheitserreger auch beim Einatmen aus der Luft zu entfernen. FFP-2 Masken eignen sich daher auch besonders für Privatpersonen für einen erhöhten Schutz vor einer COVID-19 Infektion im Alltag.

FFP2 und FFP3 Masken werden aktuell im Rahmen der COVID-19-Pandemie ebenfalls von Einsatzkräften und von Gesundheitspersonal im Kontakt mit bereits Erkrankten verwendet, um sich selbst vor einer Infektion zu schützen. Hier finden Sie eine detaillierte Darstellung der FFP-Normen.

Masken nach der Norm N95 erfüllen einen ganz ähnlichen Zweck, sind jedoch nach der US-amerikanischen Norm N95 der NIOSH gefertigt. Sie gelten als mehr oder weniger gleichwertig zur europäischen FFP2 und chinesischen KN95 Atemschutzmaske.

Die Atemschutzmaske im engeren Sinn ist also eher Ausrüstung für professionelles Personal und im allgemeinen nicht gedacht für Privatpersonen im Alltag.

Mundschutz selber nähen!

Durch die Tragepflicht in manchen Situationen werden sehr viele Mund-Nasen-Schutz-Masken benötigt. Nicht jeder möchte hier aber gekaufte Einwegmasken verwenden.

Auch die individuelle Anfertigung aus Stoff ist nämlich möglich! Mit einem bewährten Schnittmuster ist so mit relativ wenig Aufwand eine eigene, waschbare und damit wiederverwendbare Maske herzustellen! Die Idee boomt gerade, wir haben zwei besonders beliebte Webseiten für Sie verlinkt. Hier finden Sie eine detaillierte Beschreibung der Herstellung und Schnittmuster neben weiteren Tipps:

  • Die Seite von SEWSIMPLE
  • Die nicht minder liebevoll und detailliert gestaltete Seite von NÄHFROSCH

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Selbernähen!

Fazit

Einfache Mund-Nasen-Schutz Masken und vor allem auch FFP2 Masken sollen nach aktuellen Regelungen vermehrt in der Öffentlichkeit getragen werden, um die COVID-19 Pandemie einzudämmen. FFP2 Masken bieten dabei einen deutlichen Vorteil für die Sicherheit des Nutzers und seiner Kontaktpersonen bei leichten Abstrichen im Komfort verglichen mit einem einfachen Mund-Nasen-Schutz.

Das Wichtigste jedoch zum Schluss: Geben Sie auf sich acht und bleiben Sie gesund!