Softreifen für Rollatoren

Softreifen können eine wertvolle Alternative für Rollatoren darstellen. Sie dämpfen Unebenheiten besser und sind besonders für die Verwendung im Freien auf Kopfsteinpflaster und auf unebenen Untergründen geeignet.

Topro Troja 2G PUR Softraeder

Weiche Softräder für Rollatoren*

Einige Rollatormodelle sind standardmäßig mit solchen Weichreifen ausgerüstet, die meisten Rollatoren sind ab Werk jedoch mit Vollreifen aus festem Material (häufig Vollgummi) ausgestattet.

Wir zeigen die wichtigsten Modelle und Umrüstmöglichkeiten.

Vorteile von Softreifen

Softreifen bestehen aus elastischerem Material, dämpfen Stöße und Unebenheiten besser und erleichtern ermüdungsarmes Gehen im Freien. Softreifen sind bei einigen Rollatoren bereits ab Werk montiert, an manchen Rollatormodellen können sie gegen die originalen Reifen getauscht werden.

Einige besondere Modelle werden auch mit Luftreifen angeboten. Diese sind jedoch nicht gänzlich wartungsfrei und können Luft verlieren.

Werden an einem Rollator weichere Reifen etwa für verbesserte Dämpfung von Unebenheiten im Freien oder auf Kopfsteinpflaster gewünscht, so bieten sich besonders einige Markenmodelle an. Bei manchen Rollatoren ist auch der Tausch der vorhandenen Vollreifen gegen sogenannte Softreifen möglich.

Eine gute Dämpfung beim Gehen mit dem Rollator ist dann besonders wichtig, wenn der Rollator auch abseits glatter Untergründe im Freien genutzt werden soll. Besonders auf Kopfsteinpflaster, im Garten und auf Spaziergängen abseits asphaltierter Wege schont eine gute Dämpfung des Rollators die Gelenke und schützt vor zu rascher Ermüdung.

Rollatoren mit Softreifen und Nachrüstmöglichkeiten

Es kann daher ratsam sein, einen Rollator mit sogenannten Softreifen zu wählen. Für einige Modelle können derartige weichere Reifen auch nachgerüstet werden. Im Unterschied zu Luftreifen sind Softreifen wartungsfrei und können keinen Plattfuß entwickeln. Im Folgenden stellen wir einige Rollatoren mit Softreifen sowie Bezugsquellen zur Nachrüstung* vor.

TOPRO Olympos*:

Das Modell Topro Olympos wird in zwei Größen (M* und S*) angeboten.

TOPRO Olympos Rollator

Rollator Topro Olympos in zwei Größen mit Softreifen*

Durch die weichen, großen Profilräder eignet sich dieses Modell besonders für die Verwendung auf Waldwegen, auf Rasen und auf Kopfsteinpflaster.

Hindernisse sind mit den großen Rädern leichter zu überwinden, eine Ankipphilfe unterstützt bei der Überwindung von Bordsteinen und Absätzen.

Neben der allgemein sehr guten Ausstattung der Topros Rollatoren verfügt dieser Rollator über ein kleines Packmaß und kann leicht zusammengeklappt werden.

TOPRO Troja 2G mit Wechselsystem*:

Dieses Rollatormodell verfügt über ein Schnellwechselsystem: Die standdardmäßig montierten Räder sind für den Einsatz auf glatten Böden oder Wegen optimiert. Sie lassen sich jedoch dank eines Schnellwechselsystems einfach gegen weiche Softräder tauschen.

Topro Troja 2G Kopfsteinpflaster

Topro Troja 2G: Wechselsystem der Räder für den Einsatz auf unebenem Untergrund*

Dieser Rollator kann somit besonders einfach an die jeweilige Situation angepasst werden. Der Wechsel der Räder kann je nach Bedarf erfolgen. Auch dieses Modell ist in zwei Größen (M und S) erhältlich.

Für beide Größen existieren beim Topro Troja 2G verschiedene Austattungsvarianten. Eine Übersicht die verschiedenen Versionen erhalten Sie hier: Versionen Topro Troja 2G Größe M und S*.

PUR-Softräder zum Wechseln erhalten Sie hier*.

Nachrüstung mit Softrädern*:

Topro Troja 2G PUR Softraeder

PUR-Softräder für Rollator TOPRO Troja 2G*

Speziell für das Markenmodell TOPRO Troja 2G sind Softreifen erhältlich, die sich dank eines Schnellwechselsystems je nach Bedarf gegen die Standardbereifung tauschen lassen. Auf Nachfrage können Händler jedoch auch Umrüstungen für einige andere Modelle anbieten.

Fazit

Wird der Rollator auf unebenem Untergrund (Waldweg, Kopfsteinpflaster etc.) verwendet, kann die bessere Stoßdämpfung der weicheren Softreifen ein entscheidender Vorteil gegenüber konventionellen Vollreifen sein.

Verglichen mit den ebenfalls gut dämpfenden Luftreifen sind Softreifen weniger defektanfällig und es muss nicht auf den korrekten Reifendruck geachtet werden.

Für einige Modelle lassen sich konventionelle Räder einfach gegen Softräder tauschen. Rollatoren lassen sich so für die ermüdungsarme Verwendung abseits ebener Böden optimieren.