Rollator für Kinder: Worauf muss man achten?

Rollatoren für Kinder* stellen eine eigene Klasse von Gehhilfen dar. Der richtige Rollator gibt einem Kind mit eingeschränkter Gehfähigkeit wenigstens einen Teil seiner Bewegungsmöglichkeiten zurück.

Kinderrollator

Rollator speziell für Kinder*

Ein Kind mit Gehschwierigkeiten kann so wenigstens ein Stück weit seine Mobilität bewahren und unabhängig sein.

Welche Rollatoren für Kinder es gibt und worauf man beim Kauf eines Kinderrollators achten soll erfahren Sie in diesem Artikel.

Anforderungen an Rollatoren für Kinder

Klarerweise unterscheiden sich die Bedürfnisse eines Kindes von denen eines Erwachsenen. Das gilt auch für Rollatoren. Es gibt deshalb von mehreren Herstellern spezielle Rollatoren für Kinder.

Ein Kinderrollator sollte sehr gut auf die Größe des Kindes einstellbar sein. Geringes Gewicht und eine laufruhige, pannensichere Bereifung sind weitere wichtige Punkte. Die Bremse soll vom Kind einfach und sicher bedient werden können. Die Bremsgriffe sollten in ihrer Größe den kleineren Händen von Kindern angepasst sein und leicht zu greifen sein.

Neben der soliden Konstruktion ist an einem Kinderrollator besonders die einfache Bedienbarkeit wichtig. Das Kind soll nach kurzer Eingewöhnungszeit intuitiv mit seinem Rollator zurecht kommen und ihn ganz selbstverständlich benutzen.

Nicht zuletzt kann unter Umständen eine kindergerechte Farbgebung die Freude an der Verwendung des Rollators erhöhen.

Worauf ist beim Kauf eines Rollators für Kinder zu achten?

Besonders wichtig ist bei einem Kinderrollator die Größe. Deshalb soll sich die Griffhöhe in einem Bereich verstellen lassen, der zur Körpergröße des Kindes passt. Etwas Spielraum nach oben ist von Vorteil, der Rollator kann so gut angepasst werden, wenn das Kind wächst.

Ist Zubehör für das konkrete Rollatormodell erhältlich? Reicht die mitgelieferte Ausstattung oder sollten sinnvolle Erweiterungen und Zubehörteile gleich mitgekauft werden? Abhängig von der hauptsächlichen Verwendung des Rollators kann es ratsam sein, gleich beim Kauf passendes Zubehör mitzubestellen. Der Funktionsumfang kann durch diverse Spielzeugnetze und ähnliches bei vielen Modellen erweitert werden.

Ein Punkt sollte schließlich auch nicht unterschätzt werden. Beziehen Sie Ihr Kind in die Auswahl des Rollatormodells mit ein. Eine gute Akzeptanz des Rollators durch das Kind wird ihm die Benutzung erleichtern. Der Kinderrollator soll schließlich nicht als fremd erscheinen, sondern als Gehbehelf ganz selbstverständlich verwendet werden!

Rollator-Modelle für Kinder

Wir haben im Folgenden einige recht unterschiedliche Rollator-Modelle speziell für Kinder zusammengestellt.
Rebotec FOX Aluminiumrollator für Kinder / Jugendliche*: Am FOX Aluminiumrollator für Kinder sticht sofort die besonders bunte Farbgebung ins Auge. Die fröhliche Farbwahl erhöht bei vielen Kindern die Akzeptanz des Rollators.

Der FOX ist natürlich ebenfalls klappbar und 5-fach höhenverstellbar. Er ist dabei besonders leicht und trotzdem bis 100 kg belastbar.

In der Grundversion kommt dieser Rollator ohne Sitzfläche aus. Eine Sitzfläche kann aber mitbestellt oder auch später nachgekauft werden. Wenn Ihr Kind den Sitz nicht benötigt, kann er bei diesem Kinderrollator einfach weggelassen werden.

Durch die besondere Konstruktion und die bunte, fröhliche Lackierung unterscheidet sich der Rebotec FOX Aluminiumrollator für Kinder stark von anderen Modellen. Er wird von Kindern aber gerade deswegen häufig lieber verwendet.
Kinderrollator TOPRO Troja X*: Dieses Topro Troja Modell für Kinder ist noch etwas leichter als die anderen Rollatoren der Troja-Baureihe.

KinderrollatorDer Topro Troja X nimmt in seinem gesamten Design Rücksicht auf die anatomischen Besonderheiten von Kindern.

Zahlreiches Zubehör ist für diesen Kinderrollator erhältlich.

Der Topro Troja X* lässt sich besonders klein zusammenfalten und ist deshalb auch leicht auf Reisen zu transportieren.

Fazit

Ein Rollator für Kinder muss in seiner gesamten Auslegung die besonderen Bedürfnisse von Kindern mit Gehproblemen berücksichtigen. Neben der richtigen Größe sind einfache Bedienung, niedriges Gewicht und gut erreichbare Bremsen wichtige Punkte.

Eine kindergerechte Gestaltung mit Verwendung bunter Farben erleichtert es zudem vielen Kindern, mit ihrem Rollator „Freundschaft zu schließen“. In die Auswahl eines Kinderrollators sollte deshalb idealerweise das Kind immer miteinbezogen werden.